~ Schwestern Wochenende ~

Moin ihr Lieben!
Davon hab ich euch noch gar nicht erzählt, oder?
Also… bei mir ist das ja eh etwas kompliziert mit meiner Familiengeschichte 😀 Ich könnte/ müsste eigentlich jedem nen Diagram erstellen, dem ich meine erkläre… aber diesmal mach ich es ganz einfach:

Das letzte Wochenende habe ich mit meinen beiden leiblichen Schwestern verbracht, das haben wir schon ewig nicht gemacht und es war einfach so wunderwunderschön, dass ich euch davon erzählen möchte (ihr wisst ja, ich lass hier Gutes und auch Blödes raus 😉 )


Meine Jahre in Essen hab ich überwiegend mit meiner ältesten Schwester verbracht, weil sie ebenfalls dort wohnte. Aber seitdem ich vor mittlerweile drei Jahren (echt? drei Jahre??) hier nach Hamburg gezogen bin, hab ich sie nicht mehr so oft gesehen, ist ja auch klar, oder?
Meine restliche Familie lebt in Hamburg und seitdem ich hier wohne, leben zwei meiner engsten Freundinnen auch wieder hier und meine andere leibliche Schwester ist vor kurzem auch wieder hier in die Hansestadt gezogen.

Jedenfalls (ja, ich schweife ab, lasst mich 😛 ) war das echt ein sehr schönes Wochenende. Die Älteste aus Essen war Freitags bereits zum Frühstück hier und wir haben den Tag zu Zweit entspannt verbracht. Wir waren kurz was einkaufen, haben Vaiana geschaut (haha, sagt nix!), sie hat die Fotos meiner Wunderkerze meines letzten Beitrags gemacht, dann sind wir in die Hafencity gefahren, waren auf der Plaza der Elbphilharmonie und anschließend gemütlich was Kleines essen.
Die Mittlere von uns dreien musste leider solange arbeiten und wir haben sie dann im Büro abgeholt und sind von dort aus auf dem Dom gegangen (das ist hier der Jahrmarkt ihr Lieben, hehe). Wo waren wir denn da überall drin? In in irgendwas, was sich extrem schnell gedreht hab und ich hab gelacht und geschrien… haha und die beiden haben mich während dessen schön ausgelacht :D, wir sind Riesenrad gefahren, was wir zu Dritt wohl nie wieder machen werden, weil die Älteste Höhenangst hat (ich auch, aber nicht ganz so schlimm) und wir haben Bogenschießen gemacht, das fand ich ja sehr cool! Dort gabs dann nen Flamingo-Kuscheltier, der ursprünglich für das Monsterchen gedacht war, ging dann doch irgendwie schnell als „Guido“ in den Besitz der Mittleren über 😀
Wir haben uns auch vollgestopft mit Crepes, Tequila (okay den brauchten wir nach dem Riesenrad 😀 ), Pommes und Softeis. Ja, so macht man das 😀
Wir sind dann nach Hause und haben nen Film geschaut und sind ins Bett gefallen.


Am nächsten Tag gabs dann Frühstück zu Dritt und dann ging es los Richtung Außenalster, wir wollten nämlich Tretboot fahren und dreimal dürft ihr raten, wer fast zwei Stunden durchtreten musste! Die Jüngste, also ich… immer auf die kleinen… muhahahaha… (bin zwar die jüngste, aber auch die längste 😉 )
Da bereits vor dem Tretbootfahren meine Sandale kaputt gegangen ist, sind wir danach noch schnell rein in die Innenstadt und was tun Frauen? Genau, shoppen!
Ich muss ja gestehen, dass ich wirklich nur das kaufe, was ich wirklich brauche. Eigentlich hasse ich ja auch shoppen 😀 Aber die Schuhe waren schnell gefunden und verliebt und dann waren wir noch in ein paar anderen Geschäften, um dann zurück an der Außenalster spazieren zu gehen. Das war einfach toll… anschließend zu einem Spanier und haben uns mit Tapas belohnt *mmmhhh* lecker! Anschließend ging es wieder zu mir, wieder Filmchen gucken 🙂
Und Sonntag ging es dann mit dem Monsterchen hier in einen Wildpark.
Ja, es war so unglaublich schön und ich hoffe, dass wir das bald wiederholen 🙂
Ich danke euch ihr Zwei, ich hab euch sehr lieb!


… und irgendwie passt zu diesem Glücksgefühl des Wochenendes dieses Kleid.
Eben, weil ich in diesem genauso glücklich bin 😉
Ihr wisst ja, ich liebe Blumen … und die EP Blumenmeer von der lieben Natascha von Himmelblau. hatte es mir sofort angetan. Ich wusste natürlich, dass das ein Kleid werden sollte. Ich bin ja so eine Kleidertante 😀
Ich finde die Farben des Designs auch so traumhaft und finde es für alle Jahreszeiten geeignet. Da es hier schon etwas frischer geworden ist hab ich mir eine sehr abgewandelte Fine von EvLi’s-Needle genäht. Ich hab dem Schnitt mal wieder Rückenabnäher verpasst, einen Rundhalsaussschnitt und nach unten hin verlängert und einen Schlitz an der Seite eingefügt (bei dem muss ich nochmal üben, haha)

Aber ich liebe dieses Kleid total und war heute damit auch schon in der Innenstadt von Hamburg unterwegs und hab mich wirklich sehr wohl gefühlt.
So… und jetzt regnet es hier schon wieder. Ich bring mal das Monsterchen ins Bett. Habt einen wundervollen Abend!
Britta

#Werbung

Schnitt: Fine von EvLi’s-Needle (abgewandelt)
Stoff: Blumenmeer von Himmelblau. 
Schmuck: Cor-tt