Delaribag#2

Moin ihr Lieben!

Heute ist es endlich soweit, ein neues, geniales eBook geht an den Start und hier bei RUMS möchte ich es euch einfach zeigen.
Ich bin ja, Nine-sei-dank, auf den Geschmack gekommen. Es geht um das Nähen von Taschen und hey, es ist echt klasse! Irgendwie mag ich das total, es ist einfach mal was anderes als Klamotten und ich kann mir so meine eigenen Taschen als Accessoire passend zu meinen Outfits nähen. wenn das mal nicht genial ist?
Schon den ersten Taschen-Schnitt, die Delaribag#1 von Delari, die ich mir zum Lillestoff genäht hab und die hier ihr nochmal sehen könnt, fand ich mega und dieser Schnitt ist es ebenso. Seit der Fertigstellung meiner Delaribag#2 trag ich sie jeden Tag und werde auch regelmäßig drauf angesprochen, hihi. Das ist echt schon ziemlich cool 🙂

Der Schnitt besticht durch seinen schönen Look und es gibt die Möglichkeit die Träger klassisch aus Kunstleder (oder eben Gurtband) zu fertigen, oder – und das ist der Clou – durch eine Kordel oder Kette, dadurch bekommt die Delaribag#2 einen eleganten Touch. Was mir auch sehr gefällt, sind die vielen Optionen die Delaribag#2 auf die eigenen Bedürfnisse anzupassen. Sprich; es gibt die Möglichkeit einer Innentasche (oder Tasche auf der Rückseite), eine kleine Mini-Extra-Tasche, die anhand eines Karabiners im Inneren befestigt wird, weitere Karabiner zum Befestigen von Dingen, wie beispielsweise Schlüssel – das mag ich persönlich ja total gern, besonders wenn ich unterwegs bin und es mich nervt meinen Haustürschlüssel in meiner Hosentasche zu tragen. Man kann die Tasche wie einen Beutel oben zusammenziehen oder auch Falten, außerdem gibt es verschiedene Größen.
Ich habe mich hier für die Maxiversion entschieden. Ich bin einfach jemand, der immer alles mitnimmt: Portmonnaie (ist klar, oder?) kleines Heftchen zum Mitschreiben für die Uni, meinen Travel Mug von Emsa  (jaaaaa, ich hasse Pappbecher! Ich kauf mir unterwegs keinen Latte, wenn ich meinen nicht dabei hab :-P) und dann eben, was Frau noch so braucht: Sterillium in der Mini-Version, Taschentücher und dann noch meine Trinkflasche, da ich eben nicht nur Latte trinken mag (bzw. ist der immer so schnell alle 😀 😀 )  Das passt alles rein und ist für mich perfekt für den Uni-Alltag. Wir ihr seht hab ich die Träger aus Kordeln gemacht und muss nach dem heutigen Test mit „schwerem“ Gepäck auch sagen, dass es bei mir nicht einschnürt. Das war ehrlich gesagt meine Befürchtung und umso erleichtert bin ich, dass das nicht der Fall ist. Ich kann meine delaribag#2 also weiterhin problemlos tragen 🙂

Achja und an alle Nähanfänger und Näherinnen, die jetzt entmutigt sind und denken „Sowas krieg ich nie hin!“ … Ähhh…. doch! Wenn ich das hinbekomme, dann ihr auch! Nine hat jeden Schritt super erklärt und ihr eBook ist soooo chick, dass es auch einfach Spaß macht sich die Anleitung durchzulesen. Ich liebe ihr Layout, da kann sich so manch ein Schnittersteller echt ne Scheibe von Abschneiden!
Danke Nine 🙂

Das geniale Kunstleder in dem Cognac-Ton und den D-Ringen, sowie die Karabiner in gold sind übrigens von Snaply. Dort gibt es einfach viel zu viel tolle Auswahl für alle, die auch mal Lust haben, sich die passende Tasche zum eigenen Outfit zu nähen 😉
Für das Innenfutter hab ich Jeans verwendet, den ich noch hier hatte, ich mag die Optik total gern 🙂

So…und jetzt, viel Spaß mit dem eBook ihr Süßen 🙂
Macht es euch schön!


Schnitt: Delaribag#2 von  Delari
Stoff: Kunstleder von Snaply
Verlinkt zu RUMS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.