~ Alle fragen, was will ich werden/ Niemand fragt mich, wer ich bin/ Alle haben ihr Ziel vor Augen/ Vielleicht bleib ich dafür blind/ Alle stricken ihre Pläne/ Und hoffen, dass nichts zerreißt/ Ich verlier‘ den roten Faden/ Such‘ nach einem grünen Zweig/ Alle wachsen über sich hinaus/ Alle wachsen, wachsen/ Doch wer davon blüht auf? ©Lina Maly ~

Moin ihr Süßen!
Seit ein paar Tagen beschäftige ich mich auch etwas mit meiner Zukunft, naja… irgendwie logisch, wenn man kurz vor dem Uniabschluss steht, oder?
Jedenfalls ist es bei mir so, dass ich immer einen gewissen Wunsch / Traum hatte … Seit das Monsterchen da ist, hab ich diesen Traum aber verworfen, weil ich mir dachte, dass diese Jobbedingungen niemals mit einer alleinerziehenden Mama einhergehen… dass ich das einfach niemals schaffen kann. Ich hab also jahrelang diesen Traum nicht verfolgt und versucht etwas zu finden, was ich später stattdessen machen könnte.
Ich bin schließlich alleinerziehend, ich muss mich allein darum kümmern, dass wir ein Dach über den Kopf und Essen auf dem Teller haben.


Ich hatte am Freitag mein geliebtes Blockseminar über Versailles, was einfach so verdammt gut ist, weil der Dozent es einfach so richtig gut macht. Da er noch der Leiter einer großen Hauses hier in Hamburg ist und bald Richtung Osten geht, um dort eine (entschuldigung!) hammergeile stelle zu besetzen. Also, er hats halt echt drauf… Ich hab ihn dann gefragt, ob er mir Tipps geben kann, mir einer alleinerziehenden Mama, die sich irgendwie 0 Chancen ausrechnet und irgendwie hat er mir Mut gemacht. Er meinte, ich solle mir darüber klar werden, was ich wirklich möchte und noch ein paar andere Sachen und das hat mir irgendwie ein bisschen die Augen geöffnet.
Dass ich es auch zumindest versuchen kann mir meinen beruflichen Wünsche zu erfüllen und nicht von vornherein alles in die Tonne werfe …
Ich hab schon ein paar interessante Stellenausschreibungen und Stipendien rausgesucht und bin fleißig am Gedanken-machen und Recherchieren, Koordinieren, … und trotz dieser mentalen Ablenkung hab ich heute mein Pensum an meiner Masterarbeit geschafft. Ich bin also derzeit wirklich hochmotiviert.


Genauso geht es mir derzeit auch mit dem Nähen, ich schaffe es derzeit ganz gut, mein Pensum überwiegend rechtzeitig zu schaffen und ich bin mit den Ergebnissen sehr zufrieden… Kann aber auch am Material liegen 😀
Bei Apfelschick findet ihr am Mittwoch nämlich was? Genau… Jacquard in wunderbarer Qualität von Albstoffe! Hier habe ich die Wildblumen in der Farbe grün zu einer Chloe von Pattydoo vernäht. Ich finde diesen Stoff soooo wunderwunderschön! Es wird ihn in drei Farben geben, morgen werde ich euch eine weitere Farbe zeigen.
Die Wildblumen sind diesmal auf nur einer Seite des Stoffes angeordnet!
Hach… hab ich schon erwähnt, dass ich grün liebe?

Es ist Montag, ich mach mich mal auf den Weg zu meinen Eltern, das Abendessen ruft 😀
Britta


#Werbung
Stoff: Jacquard Wildblumen in der Farbe grün in wunderbarer Albstoffe-Qualität von Apfelschick (Ab Mittwoch 6 Uhr im Shop!)
Schnitt: Chloe von Pattydoo