Moin ihr Lieben!

Ich hab mir ja auch fest vorgenommen für etwas „Werbung“ zu machen, was ich einfach gut finde.
Nun ja, also es hat nen Grund, weshalb ich mir noch nie nen Bikini selbst genäht habe… Denn der muss ordentlich was aus- und festhalten 😛



Als ich dann irgendwann auf Josea Surfwear gestoßen bin, war ich aus mehreren Gründen gleich Feuer und Flamme.
Zum einen #madeinhamburg YEAH … Ich unterstütze total gern regionale Produkte, ich liebe #madeingermany und auch #madeindereu … da bin ich total dabei 😉

Zum anderen produzieren sie die Bikinis aus recycelten Fischernetzen und auch erst, wenn man bestellt hat. So wird der Bikini für einen selbst nach eigenen Angaben und Wünschen (Modell, Größe, Farbe) eigens hergestellt. Ich find das ja persönlich mega, denn so entsteht kein Müll.
Ich hab echt ungeduldig gewartet, bis mein Bikini endlich da war… und dann kam die Anprobe…

Ich hatte mir ja auch ein paar Bewertungen durchlesen und was mich bestärkte war einfach die vielen Kommentare a là „Ich hab schon solange nach einem Bikini gesucht, der einfach sitzt und alles aushält und nix verrutscht oder gar rausrutscht, etc. bei Josea Surfwear hab ich endlich meinen Traumbikini gefunden“
Also nach mehreren solchen Bewertungen musste ich es einfach tun.

Ja, es dauert dann eben ein bisschen, bis der Bikini da ist und es ist jetzt auch kein 10€-Bikini von der Stange… aber ich muss sagen, dass es mir das Geld allemal Wert ist, wenn ich dafür endlich was Gescheites bekomme… und nicht nur das, ich lieb das Design und er sieht eben auch richtig gut aus und nicht 0815!


Ich fühl mich jedenfalls pudelwohl darin (okay, ich muss meinen Bauch- und Hüftspeck noch ein bisschen loswerden #bindabei 😀 ), aber ich lieb meinen Bikini von Josea Surfwear und das wird definitiv nicht mein Letzter gewesen sein!
Ich brauch noch mehr … 😉

Ich wünsch euch noch nen wundervollen Abend
Britta


#Werbung
Bikini von Josea Surfwear