~ Ballern, bügeln, feiern ~

Moin ihr Lieben!
Ja, ich weiß … der Titel klingt komisch… steht aber für einer meiner absoluten Lieblingsbands und ich heute muss ich wieder bissel mehr quatschen, denn ich muss euch von Freitag erzählen 🙂
Wer bei mir Instagram folgt: https://instagram.com/derkleinekompass weiß bestimmt schon um wen es geht: Liedfett.
Eine so geile Hamburger Band, es sind sehr tiefgründige Lieder dabei, Gute-Laune-Mucke und auch super Musik zum Abtanzen …
Ich lieb sie jetzt seit über nem halben Jahr und hab auf dieses Konzert all diese Monate so drauf hingefiebert… im wahrsten Sinne des Wortes… Ich bin immer noch im Liedfett-Fieber 😀


Es war einmal (also genau genommen letzten Freitag) eine ganz aufgeregte Britta, die sich mutig (und mit ihrer Schwester) aufmachte in die Große Freiheit ♥
Sie war total hibbelig (es ist schon etwas merkwürdig von mir in der 3. Person Singular zu schreiben!), aber positiv. Zusammen mit ihrer Schwester setzte sie sich gleich nach oben auf den Balkon auf eine Bank. Dort hatte man eine hervorragende Sicht auf die Bühne, es war bequem zu sitzen und über die Ballustrade konnten sie die Jacken ablegen und dort auch ihre Cocktails abstellen. Ja, es gab Drinks! (Ich steh einfach nicht so auf Bier, sorry 😛 )
Die „Vorband“ war auch klasse, ein Mitglied von Liedfett hat nun ein eigenes Soloalbum rausgebracht und trat quasi als Anheizer auf, was echt gut war… Ich fands klasse und die beiden Mädels (also meine Schwester und ich) wurden gut angeheizt. Die Drinks taten auch was dazu. Inzwischen füllten sich die heiligen Hallen auch so langsam und daaaaaaaaaaaaaaaann….

Endlich kam Liedfett auf die Bühne und es war großartig! Nein … es war geil, einfach nur geil!!
Die Menge tobte, Britta konnte sich oben nicht lange halten und da die beiden Mädels sich schon mit einer weiteren Mithörerin angefreundet hatten, verschwand Britta nach unten in die tanzende Masse. Britta fühlte sich total frei, sie konnte alles rauslassen und einfach tanzen wie sie wollte.  Ab und zu machte sie die Augen zu, um diese Augenblicke einfach zu genießen. Um sie herum viele Menschen, die dieses Konzert auch so genießten wie sie, das war einfach ein absolut herrliches Erlebnis und die Stimmung war gigantisch.
Natürlich musste sie immer etwas aufpassen, wenn jemand vorbei wollte, wenn das Pogen vorne an der Bühne etwas zu dolle war, sie war also immer stehts wachsam.
Es war einfach soooo schööön… und als sie wollte ging sie wieder nach oben und tanzte dort mit ihrer Schwester und der neuen Freundin weiter und machten oben auf dem Balkon weiter Stimmung. Ihr absolutes Lieblingslied wurde auch gespielt … (so wie genau in diesem Moment: „Kopf frei“) Es war einfach nur grandios und wunderschön.
Doch wie es kommen musste, irgendwann war das Konzert vorbei, aber noch lange nicht der Abend. Die neue Freundin war mit ihrem Bruder auf dem Konzert, der sich ebenfalls unten in der Menge befand und zu Viert gingen sie weiter in einen Pub und es gab viiiiiel Whisky für Britta (Oh ja, ich liebe Whisky 😀 ) Es wurde weiter getanzt, gelacht, gequatscht und gesungen… Es wurden verschiedene Whisky-Sorten getestet, für gut und weniger gut befunden und gab unzählige Liebeserklärungen an verschiedene Personen (haha).
Britta hätte nicht gedacht, dass sie einen Abend mit ihrer Schwester verbringen kann, das war neu und total positiv. Trotz der vielen Drinks hielt sich Britta gut auf den Beinen, brachte ihre Schwester vor ihre Haustür und ging nachts von dort aus nach Hause (ist nicht weit 😉 ), natürlich gab es auf dem Nachhauseweg noch die obligatorische peinliche Nachricht (die ich aber nicht bereue!) und letztlich schlief sie mit einem Lächeln in dieser Nacht ein.


So, ich muss jetzt mal dringend die Erzählform ändern 😀
Hach man, es war so toll… ich freu mich schon so dolle auf das nächste Konzert dieser Band, meiner Schwester hat es auch so unglaublich gut gefallen, dass sie schon meinte, dass sie das nächste Mal auf jeden Fall wieder mit am Start ist und ich freu mich da auch schon so derbe drauf! Natürlich hoffe ich noch, dass es vorher ein neues Album gibt… aber wenn nicht auch egal, live sind sie einfach der absolute Wahnsinn ♥

So und jetzt zu meinem derzeitigen Lieblingspulli … ja auch bei diesem Design (Knitty von Apfelschick) war ich am Anfang echt skeptisch, bin ja nicht so der Hoodie-Typ (also gewöhnt auch nicht daran 😀 ). Aber als Dana meinte, dass der echt gut aussieht, als er bei ihr angekommen ist, hab ich es gewagt und was soll ich sagen? Ich trag ihn derzeit sehr, sehr oft 🙂
Ich hab mir die Große Vincetta von Himmelblau genäht, mit Kragen natürlich ♥

… Also ihr Süßen, denkt morgen um 6 Uhr an APFELSCHICK und holt euch diesen Traum in Bio-Sweat Qualität 😉
Ich wünsche euch einen fantastischen Abend!

Britta


#Werbung
Schnitt: Große Vincetta von Himmelblau
Stoff : Knitty von Apfelschick, ab morgen um 6 Uhr im Shop verfügbar!