maritime Madrid

Ihr süßen Zuckerschnuten 💗

Ich muss euch was erzählen… mir tut so alles weh. So richtig jeder einzelne Muskel meines Körpers tut weh. Zugegeben, alle meine Muskeln sind so ziemlich verkümmert und von einigen wusste ich nicht mal, dass sie da sind, oh oh … und nun tut mir alles weh.
Denn ich habs getan, ich war gestern beim Sport. Ich will jetzt nicht sagen … Sport ist Mord… aber es fühlt sich ähnlich an 😛 Ich war soso lange nicht mehr und ich hab mir vorgenommen, blöd und naiv, wie ich bin, einen (wie ich finde) sehr anstregenden Kurs zu machen, frei nach dem Motto, dass ich dann auch schnell wieder fit werde, höhö.

Es ist die Hölle!
Den Kurs von Les Milles „Body Pump“ (- Na, kennt das wer?) hatte ich vor einigen Jahren schon mal besucht und fands ziemlich cool, aber auch schweineanstregend. Aber innerhalb kürzester Zeit wurde ich dadurch (+ Ernährung natürlich!) relativ schnell fit und wohlfühlschlank).

Und nun stand ich da gestern.

Ich musste feststellen: Meine Muskeln in den Oberarmen haben sich komplett verabschiedet, als würde ich mein Monsterchen nie tragen (okay, darauf hab ich echt keine Lust, weil sie einfach soooooo verdammt schwer ist, die kleine Süße…), aber selbst meine Oberschenkel – auf die bisher immer verlass waren, haben angefangen zu zittern. Achje, ihr seht… es steht wirklich schlimm um mich.
Ich sag nur eins noch dazu: Die Übungen werden mit einer leichten Langhantel und Gewichten gemacht und ich bin sowas von froh, dass mir die Langhantel weder auf den Kopf gefallen ist, noch, dass ich mit ihr umgefallen bin 😀

Ich werde aber nicht aufgeben, ich will mich durchbeißen… ich werde weiter berichten 😀 😀


Kommen wir nun, nach diesem Geständnis der kompletten, körperlichen Unfähigkeit, zu etwas bedeutend Schönerem: Meinem nächsten Nähwerk.
Ich hatte euch gestern schon die Streifen der Lütten gezeigt, die niedlichen Zuckerstangen-Streifen.
Heute zeig ich auch die Streifen weiß-blau vom weltbesten Stoffonkel 💗💗

Eigentlich wollte ich mir daraus ein Kleid nähen, aber als sie hier ankamen und ich sie gesehen hab, fand ich die einfach soooooo hammerhammertoll und dann musste es doch irgendwie eine Madrid von Die wilde Matrossel werden. Ich finde den Schnitt soooo schön, besonders für den Sommer, durch den Volant sind die Schultern bedeckt und trotzdem ist es so luftig und leicht 💗 Und die Streifen find ich einfach megaschön dafür. Ich seh mich damit schon am Strand, ich finds ja herrlich maritim, obwohl es jetzt kein klassisches marineblau ist 💗

Ich hab bei dem Madrid die längste Länge genommen und den kürzesten Volant 💗

Und jetzt kommt ihr: Na? Wie findet ihr es? 💗💗
Ich setz mich jetzt wieder an die Nähmaschine und schau mein Serie… Ich wünsche euch was!
Macht es euch schön!

Schnitt: Madrid von Die wilde Matrossel
Stoff: Streifen weiß-blau von Stoffonkel

2 Gedanken zu „maritime Madrid

  1. Das sieht super aus, die Farbe steht dir ja unglaublich gut.
    Und deine Sportstory ist herrlich, so geht es mir jedes Mal wenn ich wieder neu anfange, also so alle 2 Monate…

    1. Das ist so lieb Nadi, vielen, vielen Dank!
      Ich versuche durchzuhalten und auch Low Carb wieder in meinen Alltag zu intergieren 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.