~ Stress durch Eigenverschulden ~

Moin ihr Lieben!

Puhhh… ich bin im Moment etwas im Stress, leider sehr durch mein Eigenverschulden. Ich hatte mich diesen Monat so sehr auf das Entmisten und neu-machen vom Kinderzimmer gefreut und war auch ganz fleißig, nur natürlich kam dann auch was zu kurz: Das Studium.
Arghs!!

Nun… bald bin ich unterwegs und bis dahin muss ich noch zwei Referate vorbereiten :-/
Hinzu kommt, dass die Literatur dazu auf dem Campus total verstreut ist, die Lütte zwei Tage zu Hause war und es am kommenden Wochenende leider keinen Oma-&-Opa-Tag gibt, in denen sie bei ihnen ist und ich schreiben könnte… ARGHS!
Ich bin halt selber Schuld, ne!?

Kennt ihr das auch?
Dass ihr eigentlich wichtige Termine wegschiebt und erstmal das macht, worauf ihr Lust habt und dann ereilt euch auf einmal das kleine Zeitfenster und ihr müsst unter Druck ranklotzen?
Oder seid ihr sehr gewissenhaft und macht erstmal wirklich das, was wichtig ist?

Ich muss gestehen, dass ich früher total anders war – und mit früher meine ich, bevor ich Mama war. Ich hab nie unter Druck gearbeitet, sondern konnte mir meine Zeiten gut einteilen und hab es auch immer alles geschafft, ohne in Not zu geraten.
Aber ich glaube zur Zeit auch, dass ich diesen Druck irgendwie brauche… Sonst komm‘ ich echt nicht in die Puschen… haha und das war früher definitiv nicht so. Aber früher hab ich ja auch nicht genäht oder meine Wohnung so komplett umgeräumt. Hach.

Wie macht ihr das?


Die Fotos ihr heute seht, sind auch wirklich erst heute früh in Windeseile entstanden… ARGHS²!!
Wie gesagt, die Lütte war zwei Tage krank, mit ihr shooten ist richtig furchtbar, es sei denn, wir shooten zusammen. Aber nur ich, nene… das letzte Mal war sie so sauer, dass sie beinahe mein Stativ inklusive Kamera umgestoßen hat. Ja, das wollte ich echt nicht riskieren. Also hab ich die Fotos heute gemacht, auf den allerletzten Drücker.
Den wunderschönen Stoff durfte ich mal wieder für die liebe Dana von Apfelschick vernähen, es sind die Herbstblumen in petrol – taupe.
Herbstblumen? Ja genau, denn dies Design hatte sie bereits im Herbst drucken lassen und nun kommen sie in neuer (und alter Farbe wieder). Hier mal zwei Fotos von der anderen Farbe senf-rose, hier könnt ihr den Beitrag dazu durchlesen 🙂

Aus den blauen Herbstblumen habe ich mir eine La Katiala von Schittgeflüster genäht, ich muss gestehen, dass ich die Schnitte von der lieben Dani mittlerweile sehr sehr zu schätzen weiß und sie definitiv öfter nähen werde. Sie sitzen einfach perfekt und machen immer eine gute Figur 🙂
Der Schnitt ist übrigens ein Freebook, welches ihr euch bei Facebook in ihrer Gruppe „Schnittgeflüstertreff“ einfach herunterladen könnt 🙂 Das Freebook gibts für uns Große und auch für die Kleinen 🙂

So und nun mache ich mal Schluss.
Ich werde noch ein bisschen Literatur raussuchen und dann meine eine Serie weitersuchten…
Ich schaue zum ersten Mal „The Walking Dead“ – Bitte NICHT spoilern! Ich muss ehrlich zugeben, dass ich niemals gedacht hätte, dass mich eine Serie, wo es mehr oder weniger um Zombies geht so derartig packen würde… es fällt mir jeden Abend schwer den Laptop herunterzufahren 😀 😀

Ich wünsche euch noch einen fantastischen Abend!

PS: Ich hab nochmal ein Foto mit raspelkurzen Haaren rausgesucht, das zeig ich euch demnächst 😀 😀



Verlinkt zu RUMS
Schnitt: La Katiala von Schnittgeflüster
Stoff: Herbstblumen in petrol-taupe von Apfelschick, auch erhältlich in senf-rose